Read Zwillingsspiel: Kriminalroman (Kommissar Selig, Band 1) by Markus Stromiedel Online

zwillingsspiel-kriminalroman-kommissar-selig-band-1

Berlin wird von einem Terroranschlag ersch ttert Eine Explosion auf dem S Bahnhof Savignyplatz zerfetzt sieben Menschen, darunter die Tochter eines prominenten Regierungsberaters Kommissar Paul Selig wird mit den Ermittlungen beauftragt zu seinem gro en Erstaunen, denn eigentlich ist er alles andere als ein Erfolgsmensch.Daran ist seine karrierebesessene Zwillingsschwester Lisa nicht ganz unschuldig, die von Kindesbeinen an kaum eine Gelegenheit ausgelassen hat, ihren Bruder zum Verlierer zu stempeln Bei seinen Ermittlungen st t Selig auf zahlreiche Ungereimtheiten Sollte er den Fall bekommen haben, weil man ihm die Aufkl rung nicht zutraut Doch wer k nnte ein Interesse daran haben, die Wahrheit unter Verschluss zu halten...

Title : Zwillingsspiel: Kriminalroman (Kommissar Selig, Band 1)
Author :
Rating :
ISBN : 9783426634462
ISBN13 : 978-3426634462
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Knaur TB Auflage Knaur TB 1 Juni 2008
Number of Pages : 432 Seiten
File Size : 661 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Zwillingsspiel: Kriminalroman (Kommissar Selig, Band 1) Reviews

  • Ewi
    2019-08-26 02:43

    Sehr spanndendes Buch, hervorfragend geschrieben und mit absoluter Sicherheit werde ich auch die nächsten Fälle von Tartaglia und Donovan lesen.

  • Detlef Kubatz
    2019-08-19 02:39

    Es ist in Ordnung, aber nun kein solcher Kracher. Andreas Franz schreibt es irgendwie flüssiger und spannender. Leider Tot.MfG Kubatz

  • Dirk Udelhoven
    2019-08-20 06:44

    Deutsche Polit-Thriller hatten es viele Jahre über schwer beim Publikum. Das ändert sich immer mehr in der letzten Zeit, was auch an den hervorragenden neuen Büchern dieses Genres liegt. Nach "Operation Rubikon" von Andreas Pflüger fügt sich auch Markus Stromiedel in diese Reihe ein. Man merkt "Zwillingsspiel" an, dass der Autor als Journalist gearbeitet hat. Das Thema ist genau recherchiert und als erfahrener TV-Autor gelingt es ihm mit leichter Hand, Hochspannung zu erzeugen. Am beeindruckensten fand ich aber den Protagonisten, den Polizisten Paul Selig. Scheu bis zur Verhaltensgestörtheit kämpft er gegen Widerstände von außen, aber vor allen gegen seine eigenen Manien. Am Ende ist es sein beinahe autistisches Verhalten, das ihn immun macht gegen die Manupilationen von außen und das ihn die Geschichte lösen lässt. Paul Selig ist ein Bruder im Geiste von Adrian Monk. Mit ihm ist Markus Stromiedel der interessanteste Charakter seit langem auf dem deutschen Krimimarkt gelungen. Von ihm will man gerne mehr lesen.

  • Baumann, Antje
    2019-09-04 01:36

    ZwillingsspielCover: Im klassischen Schwarz sind 2 neonrote Insekten zu sehen und darunter der Titel Zwillingsspiel. Es spiegelt sich auch noch ein wenig in dem schwarzen Cover. Weiß ist der Name des Autors. Das Cover wirkt edel und schaurig zugleich.Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 2008 (1. Juni 2008) und hat 432 Seiten.Kurzinhalt: Berlin wird von einem Terroranschlag erschüttert: Eine Explosion auf dem S-Bahnhof Savignyplatz zerfetzt sieben Menschen, darunter die Tochter eines prominenten Regierungsberaters. Kommissar Paul Selig wird mit den Ermittlungen beauftragt - zu seinem großen Erstaunen, denn eigentlich ist er alles andere als ein Erfolgsmensch.Daran ist seine karrierebesessene Zwillingsschwester Lisa nicht ganz unschuldig, die von Kindesbeinen an kaum eine Gelegenheit ausgelassen hat, ihren Bruder zum Verlierer zu stempeln. Bei seinen Ermittlungen stößt Selig auf zahlreiche Ungereimtheiten. Sollte er den Fall bekommen haben, weil man ihm die Aufklärung nicht zutraut? Doch wer könnte ein Interesse daran haben, die Wahrheit unter Verschluss zu halten?Meine Meinung: Ein rasanter, temporeicher Politthriller, der seinesgleichen suchen muss. Es wird alles sehr bildlich dargestellt, der Autor schrieb schon Drehbücher für Tatorte oder ein Fall für Stubbe, was ich beides begeistert anschaue. Paul Selig, am Anfang des Buches ein bemitleidenswerter, zurückhaltender Typ mausert sich immer mehr zum guten Ermittler mit der richtigen Spürnase. Die Kapitel sind gut, nicht zu lang, nicht zu kurz und es laufen mehrere Handlungsstränge ab, die sich dann zu einen guten Ende zusammenfinden. Es blieben keine Fragen offen, manchmal war es nur ein wenig zu vorhersehbar, denn es gab einen psychisch Kranken, der im Archiv arbeitet und Daten weitergibt, ein wenig zu unglaubhaft. Ich hätte mir am Ende eine Überraschung gewünscht, es war ein wenig zu vorhersehbar, aber ansonsten sehr gut geschrieben, die Spannung bleibt immer bestehen.Mein Fazit: Ein Politthriller, in dem alles vorhanden ist, die russische Mafia, Terror von Islamisten und Neid unter Geschwistern. Spannend und ungewöhnlich bis zum Ende hin. Auch wenn vieles nicht erklärt wurde, war vieles schlüssig und stimmig. Eine gute Realität von Deutschland, die es schon gibt und die noch zunehmen wird, leider.Eine sehr gute Leseempfehlung.

  • Hoerspiel3
    2019-09-09 01:28

    Eine Explosion erschüttert die S-Bahn Berlins. Es ist nicht die erste. Ein Disaster - so kurz vor den Bundestagswahlen."Zwillingsspiel" ist die Geschichte eines ungleichen Geschwister-Paares. Zum einen Kurt Selig, Kommissar bei der Kriminalpolizei mit einer der niedrigsten Aufklärungsquoten in seiner Dienststelle. Warum er ausgerechnet zu den Ermittlungen des neuesten Bombenanschlags, der bereits der dritte innerhalb kurzer Zeit ist, bleibt ihm ein Rätsel. Setzt hier etwa jemand darauf, dass dieser Fall ungelöst bleibt?Allein dieser Verdacht ist für Selig Ansporn genug, eben dies nicht zuzulassen. Und schon bald stößt er auf weitere Hinweise, die seine These stützen. Doch wem kann er überhaupt noch vertrauen?Seiner Schwester Lisa? Diese ist im Gegensatz zu ihrem Bruder enorm sicher in ihrem Auftreten und hat es sich zum Ziel gesetzt, in der politischen Landschaft so weit wie möglich nach oben zu gelangen. Die Bombenanschläge sind ein willkommenes Mittel, um ihre Ziele zu erreichen. Als rechte Hand des Innenministers verfolgt sie im Hinblick auf die bevorstehende Wahl ihre ganz eigene Strategie.Die Geschichte spiegelt eine Mischung aus Krimi und Politthriller wieder. Es dauert zunächst ein wenig, bis man sich mit den tragenden Figuren vertraut gemacht hat. Immer wieder wird dabei die besondere Beziehung zwischen Kurt Selig und seiner Schwester in den Mittelgrund gerückt, sei es durch Rückblicke in die Vergangenheit, Dialoge der beiden oder Seligs Selbstreflexionen.Es gibt eine ganze Reihe von Schaltstellen zwischen denen stetig hin und her gewechselt wird. Allerdings fallen die Übergange nicht selten hart aus. Hier wäre der Einsatz von Musik wünschenswert gewesen, um dem Hörer eine gewisse Unterstützung an die Hand zu geben, denn nicht selten braucht man ein wenig, bis man bemerkt, dass man bereits die Perspektive gewechselt hat.Ein sehr beliebtes Mittel des Autors ist das Erwähnen von unbekannten Beobachtern oder Verfolgern. Doch nach einer Weile bezieht die Geschichte daraus kaum noch Spannungspotential. Dieses ist trotz vieler interessanter Aspekte ohnehin etwas zu gedämpft. Auch wenn die Story grundsätzlich gelungen ist und einiges an Ideen zu bieten hat, um vollständig zu begeistern, reichte mir das hier nicht aus. Dafür ist einfach schon zu vieles zu früh klar.Gelesen wird dieses Hörbuch von David Nathan. Der Grund, weshalb ich mich überhaupt erst für diese Lesung interessiert habe, war eben er. Er macht seine Sache in gewohnt routinierter Weise gut, hat einige starke Momente, vermochte jedoch leider nicht diese mitreißende Begeisterung wie in manch anderen Lesungen zu wecken.Fazit: Ein guter Politkrimi, der mich trotz interessanter Ideen leider nicht vollständig zu begeistern vermochte. Dafür fehlt es letztlich an den großen Überraschungen zum Ende hin.Von mir gibts ein knappes gut. (2-)