Read Mondschwur: Black Dagger 16 - Roman by J. R. Ward Online

mondschwur-black-dagger-16-roman

Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen Pflicht und gl hender Leidenschaft eine Entscheidung, die dem jungen John Matthew besonders schwer f llt Denn er f hlt sich von der mysteri sen Xhex magisch angezogen, obwohl sie ein Geheimnis verbirgt, das die gesamte Bruderschaft in Gefahr bringen kann...

Title : Mondschwur: Black Dagger 16 - Roman
Author :
Rating :
ISBN : 9783453527720
ISBN13 : 978-3453527720
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 8 Februar 2011
Number of Pages : 480 Seiten
File Size : 660 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mondschwur: Black Dagger 16 - Roman Reviews

  • Lavendel knows best.
    2019-08-24 02:22

    Diese Rezension bezieht sich ebenso auf "Vampirseele", dem ersten Teil von Xhex und John.Ach ja, was habe ich mich auf die Beiden gefreut. Seit John als sympathischer, schüchterner Prätrans im zweiten Teil der Serie eingeführt wurde, ist er stetig mit seinen Schicksalsschlägen gewachsen und zu einem anbetungswürdigen Bruderschaftsanwärter geworden. Nach einigem dramatischen und herzzerreißenden Zwischenfällen mit der Halbsympathin Xhex, beschreiten sie nun endlich ihren langen, steinigen Weg zum Happy End.Als Xhex erstmalig in Butchs Geschichte (?) auftrat, wusste ich nicht, was ich von dem burschikosen Wesen halten sollten, doch auch sie hat schnell mein Herz erobert und sogar meine bisherige Lieblingsprotagonistin Bella auf den zweiten Platz verwiesen. Xhex ist einfach einzigartig, stark, tough, frech und verletzlich - das zeichnet sie aus und ich hoffe, dass es um John und Xhex in den nächsten Bänden nicht allzu still wird.Ich fand es großartig, dass J.R. Ward den Beiden in ihrer Geschichte den vollen Raum zugestand und sie sich ihren herzergreifenden Plot nicht noch mit einem anderen Pärchen teilen mussten.Zwar wird auch Quinn und Blay ein gewisser Part zu teil, der viel Lust auf ihre Geschichte macht, doch John und Xhex spielten stets die erste Geige. Die eigentlich besten Freunde kommen sich näher und entzweien sich dann doch wieder. Es kommt zu anderen Arrangements mit Saxton (Quinns Cousin) und der Auserwählten Layla. Dass dies nicht von Dauer sein wird, ist schon vorprogrammiert.Auch Payne nahm ihren Teil ein, verletzte sich schwer beim Übungskampf mit dem König und wartet nun im Anwesen der Bruderschaft auf eine rettende OP. Wie es mit ihr und dem menschlichen Chirurgen Manny weitergeht, dürfte interessant werden.Lashs endgültiger Abgang ging für mich ein wenig unter. Doch das war nicht weiter tragisch, denn endlich hat das Scheusal, nach einigen abartigen Transformationen, bekommen, was es verdiente.Ein wenig frustrierend und mühselig waren die Nebenhandlungen, um das Fernsehteam in der Charlestoner Spukvilla und die Rückblenden in Darius und Thors Vergangenheit. Alles ergibt zwar am Ende einen teils überraschenden Sinn, doch bis wir dahin gelangen, verabschiedeten sich bei mir einige Nerven. Gerade wenn zwischen Xhex und John wieder einiges auf dem Spiel stand.Die Auflösung bezüglich Darius Reinkarnation fand ich ziemlich unspektakulär und unbefriedigend, das ganze kündigte sich ja schon seit längerem an, daher hatte ich eine größere Überraschung erwartet. Vor allem da wir, die Lesenden, die einzigen sind, die darüber bescheid wissen. Ich frage mich daher, ob in einem späteren Band die restliche Bruderschaft auch noch die große Erkenntnis über ihren verstorbenen Bruder trifft.Die Cover finde ich zur Abwechselung wirklich treffend. So könnte ich mir John und auch Xhex (mit ein paar Abzügen) wirklich vorstellen. Schade war nur das ewige Finden von Rechtschreibfehlern...Doch das sind nur ganz kleine Kritikpunkte, die den Eindruck über Xhex' und Johns wunderschöne Liebesgeschichte nicht trüben können. Ich bin froh, dass beide nun endlich ihr Happy End bekommen haben und hoffe, dass sie in den nächsten Bänden nicht komplett verstummen werden. ML

  • Sandra
    2019-09-07 01:38

    Dieses Buch habe ich auch nur aus der Hand gelegt, damit ich wenigstens etwas schlafe...ich fand es in diesem Buch sehr toll, dass John Xhex den Vortritt gelassen hat, was die Rache angeht. Ich habe mich nämlich bis zu dieser Szene innerlich schon sehr geärgert, weil John das typische Vampirmachoverhalten zeigte und ich mir einfach nur dachte, dass ich diese Serie nicht weiterlese, wenn er Lash tötet. Und ich war so erleichtert und glücklich, dass Xhex es getan hat. Deswegen auch das YES! im Titel dieser Rezension, weil mit Xhex und Payne endlich mal auch die kriegerischen Frauen in der Serie auftauchen. Und das finde ich verdammt klasse, dass es auch mal etwas mehr Vielfalt an weiblichen Charakteren in der Serie gibt.

  • Meggie
    2019-09-06 03:37

    Meine Meinung:Xhex und John kommen sich immer näher, bis Xhex erkennt, dass der einzige Weg für eine beiderseitige Zukunft ohne Schmerz und Erinnerungen an die Vergangenheit darin besteht, sich von John zu trennen. Doch als sie in Gefahr gerät, boxt John sie wieder raus und Xhex überdenkt nochmals die Situation, in die die Liebe sie gebracht hat.Währenddessen merkt Qhuinn, dass er doch etwas mehr für Blay empfindet, als er sich eingestehen wollte. Doch Blay hat es satt, sich wie einen Vollidioten behandeln zu lassen und lernt Saxton kennen. Die Eifersucht in Qhuinn brodelt.Und Payne wird sich ihrer Situation auf der Anderen Seite bewusst und rebelliert, um ihre Freiheit zu erlangen.Der zweite Teil um Xhex und John hat sich in meinen Augen sehr gesteigert. Xhex ist in meinem Ansehen gestiegen und hat sich einen verdienten Platz unter der Bruderschaft verdient.Ihre grausame Vergangenheit hat mich Mitleid empfinden lassen, letztendlich hat sie sich dann doch in mein Herz geschlichen.Und die Überraschungen, die für sie noch parat stehen, haben auch mich sehr positiv erstaunt.Die 'Beziehung' zwischen Qhuinn und Blay wird nun sehr eingehend durchleuchtet und die beiden machen es sich nicht leicht. Vor allem Qhuinn wird sehr gut dargestellt und ich konnte förmlich mit ihm leiden.Der zweite Handlungsstrang, der im ersten Buch verfolgt wurde ' die Journalisten im Hotel ' hat sich dann doch als sehr wichtig entpuppt und mich letztendlich sehr überrascht. Es bleibt abzuwarten, wie dies noch in den weiteren Büchern verwendet wird.Schade fand ich, dass die ganzen Shellans der Brüder nur eine kleine Nebenrolle spielen bzw. manche gar nicht erwähnt werden. Mir ist klar, dass man nicht alle Charaketere immer wieder in den Büchern auftauchen lassen kann, aber trotzdem gehören sie genauso zu den Brüdern wie auch die neuen Paare, die sich bilden.Die Autorin legte im zweiten Teil sehr viel Wert auf die erotischen Szenen, die in diesem Teil sehr stark vertreten sind. Xhex und John sind ein sehr leidenschaftliches Paar. Doch auch diese Szenen sind wieder abwechslungsreich und mit Bedacht und schönen Worten erzählt.Fazit:Band 16 hat mich im Gegensatz zu seinem Vorgänger wieder in den Bann geschlagen.

  • Annika
    2019-08-24 01:40

    Die Romane Black Dagger sind tolle Bücher und gut geschrieben. Ich habe damit angefangen und musste mir dann jedes Buch kaufen. Ich konnte es auch nicht erwarten bis das nächste Buch rausgekommen ist.Die Charaktere sind alle so unterschiedlich, dass die Geschichten immer überraschend und spannend für den Leser bleiben.Der Preis stimmt und ich würde diese Bücher jeden empfehlen der Lust hat auf spannende Vampir-Geschichten !!

  • Zeta Tauri
    2019-09-10 02:31

    ich habe das Buch am 04.08.2017 Bestellt und heute am 07.08. erhalten die Lieferzeit ist wirklich Ok.aber ich bin wieder einmal enttäuscht, ich habe das Buch als ein neues gekauft und bekomme es mit Eselsohren und mit Zerknickten Cover so sehen meine Bücher noch nicht einmal nach dem Lesen aus, auch wenn es nur ein Taschenbuch ist muss es nicht so aussehen.