Read Deutsche Gedichte in einem Band by Hans-Joachim Simm Online

deutsche-gedichte-in-einem-band

Die Deutschen Gedichte in einem Band laden zum Wiederlesen und Entdecken ein von den ltesten bis zu den j ngsten Gedichten, vom 9 bis zum 21 Jahrhundert, von den ersten Zauberspr chen und Segensformeln in deutscher Sprache bis zur neuesten Lyrik der Gegenwart.In dieser Ausgabe finden sich die ber hmten Gedichte der Bl tezeiten der deutschen Literatur ebenso wie unbekanntere aus den Zwischenepochen Sowohl in den nichtklassischen Perioden als auch in der Lyrik der j ngsten Autoren sind Entdeckungen zu machen, dort, wo das nichtgenormte lyrische Sprechen und das Erz hlen in Versen einen neuen Blick auf die Welt, auf den Menschen und seine Gesellschaft erlauben Mehr als 1500 Gedichte sind in diesem Band versammelt religi se und weltliche Lyrik, Gelegenheitsdichtungen und Liebesgedichte, Hymnen, philosophische Oden und Lehrgedichte, Balladen und Elegien, Sonette und Romanzen, Epigramme und Lieder Die Sammlung erscheint hier in einer erweiterten und aktualisierten Neuausgabe das Hausbuch deutscher Gedichte....

Title : Deutsche Gedichte in einem Band
Author :
Rating :
ISBN : 3458174400
ISBN13 : 978-3458174400
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Insel Verlag Auflage 4 18 Mai 2009
Number of Pages : 178 Pages
File Size : 973 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Deutsche Gedichte in einem Band Reviews

  • Pascal K
    2019-09-24 02:25

    Es sind wirklich viele Gedichte, teils auch von unbekannteren Dichtern, die lesenswert sind. Das Buch selbst macht einen guten, stabilen Eindruck, die Seiten sind jedoch recht dünn. Einerseits spart es Gewicht, andererseits macht dies die Seiten auch etwas anfälliger. Wer jedoch ein Buch aufschlägt, durchblättert und dann wieder zurücksteckt sollte damit aber weniger Probleme haben. An sich ein wirkjlich schönes Buch. Es hätte mich jedoch gefreut, wenn das Autorenverzeichnis etwas ausführlicher wäre und nicht das Gesamtwerk der größten dt. Dichter (Goethe, Schiller, Lessing, etc.) aufgenommen sondern stattdessen noch andere Dichter vertreten gewesen wären. Aber sei es drum

  • Shakespeare
    2019-09-16 06:33

    Das Buch beinhaltet nicht nur eine wirklich große Sammlung von Gedichten, sie sind auch sehr gut ausgewählt und -das war für mich entscheidend - in einer sinnvollen Anordnung. Ich wollte keine Unterteilung in Themen, sondern eine chronologische Reihenfolge. Es sieht gut aus und fühlt sich gut an. Der Preis ist sehr angemessen.

  • Piaro
    2019-10-05 05:38

    Der Gedichteband gibt einen guten Überblick über die gängigen Gedichte und ist sehr ansprechend und hochwertig. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.

  • Aileen
    2019-09-24 09:21

    ein gedichtband mit den populärsten gedichten der deutschen geschichte - vom anfang bis zur gegenwart. für mich als germanistik-studentin ein absolutes muss, ebenso für alle anderen literatur-liebhaber! der preis dafür ist unschlagbar. empfehlung!

  • Johannes
    2019-10-14 08:29

    Das Buch ist wirklich Top!! Ich hatte mir den Band bestellt, weil ich einfach gerne eine "kleine" und vor allem kostenkünstige Gedichtsammlung der deutschen Sprache wollte.Erwartet hatte ich dann zu dem Preis ein ganz "normales" Buch, aber, was ich 2 Tage später (Amazon war schnell, wie immer) im Briefkasten hatte hat mich echt überrascht. Das Buch ist wirklich sehr edel gehalten. Die Seiten sind sehr dünn und dementsprechend sind extrem viele Gedichte in diesem handlichen, kompakten Band (von Klassikern über weniger bekannte Werke bis hin zu relativ unbekannten Dichtern und Stücken.....eine rundum gute Auswahl von Werken)Klare Kaufempfehlung von meiner Seite aus

  • Christoph Michel
    2019-09-27 09:30

    Die neue (aufs sorgfältigste edierte und buchtechnisch gestaltete) Insel-Anthologie "Deutsche Gedichte" beeindruckt den Leser nicht nur durch die ungeheure Fülle und Vielfalt der Texte, sondern auch durch die ganz unaufdringliche 'Regie' und Ökonomie der Gesamt-Konzeption, die das diachrone Prinzip zwar strikt durchhält, sich aber von den (in der Nachbemerkung des Herausgebers immerhin noch als Auswahlkriterien hochgehaltenen) Traditionsbegriffen "Epoche", "Entwicklung" und "Exemplum" nicht imponieren und einengen läßt. Vielmehr erweist sich als erfrischend gerade das subjektive Moment der Auswahl, das Interesse des Herausgebers an solchen Texten, die "die lyrischen Kernthemen ergänzen: Texte zu politischen Ereignissen, zu sozialen Themen, zu Wissenschaft, Technik, Bildung, zur Sprache <...>, stets im Hinblick auf Einfallsreichtum und Innovationskraft der Verfasser".Diese Anthologie setzt auf Entdeckungen, indem sie klassisch oder kanonisch gewordene Texte oft und unvermittelt mit Gedichten kaum bekannter, verkannter oder vergessener Autoren oder der anonymen Volksliteratur konfrontiert. Wer nicht nur gezielt das Bekannte sucht, sondern in dessen Umfeld weiterliest, dem erscheint auch das Gesuchte hier vielleicht in neuem Licht. Diese Offenheit macht m. E. den großen Vorzug der Sammlung aus. Sie verzichtet auf den Applomb eines "Thesaurus", "Hausbuchs" oder "Ewigen Vorrats" und setzt auf Beweglichkeit und Transport. Sie gleicht, mit einem Bild,den sagenhaften "Schiffen Hirams, die Gold aus Ophir führten". Das sollten alt und jung ihr danken!

  • Elias Joshua
    2019-09-30 05:22

    Ich teile die kanonischen Rezensionen hier nicht und möchte einige Kritikpunkte erläutern:(1) Die Gedichte springen über Seiten, wodurch ihr Bild zerstört wird. Sie werden unliebsam aneinandergereiht.(2) Die Auswahl orientiert sich an typischen Stellvertretern der jeweiligen Epoche und nimmt wenig Rücksicht auf "Außenseiter". So findet sich meines Erachtens wenig Neues und Überraschendes.(3) Eines meiner Lieblingsgedichte ("Sachliche Romanze" von Erich Kästner) findet sich nicht im Buch. Die Auswahl an Gedichten von Peter Handke ist äußerst schmal. Insgesamt wird der lyrischen Gegenwart nicht viel Raum gegeben. (Auf Seite 300 sind wir über das 17. Jahrhundert noch nicht hinaus.) Die jüngste Autorin (Jahrgang 1982) steht weitgehend isoliert inmitten der "Klassiker".(4) Das Autorenverzeichnis ist unübersichtlich, da der Vorname das Autors vor seinem Nachnamen steht.Als moderner Nachwuchsautor wurde meine Erwartung, auch inspirierende junge Lyrik zu finden, nicht erfüllt. Die unübersichtliche Gestaltung der einzelnen Seiten, auf denen sich mehrere Gedichte befinden bzw. ein Gedicht über eine oder mehrere Seiten springt ist unverzeihlich.Pluspunkt ist die Breite der Epochen, aus denen die Gedichte entnommen sind und der Preis von 20 Euro, der für die Fülle angemessen ist.Für Leser, die vor allem Elegien, Mediävistik, Epochengeschichte und Klassiker mögen, sind mit dem Buch gut beraten.Avantgardisten ist vom Kauf abzuraten.