Read Lucky Luke 36: Dalton City by Morris Online

lucky-luke-36-dalton-city

In den Arbeitspausen im Gef ngnis erz hlt Dean Fenton von seiner ruhmreichen Vergangenheit als unumschr nkter Herrscher ber Fenton Town Inspiriert von diesen Erz hlungen brechen die Daltons aus und wollen Fenton Town als Dalton City wieder beleben Doch obwohl sie dabei Lucky Luke in ihre Gewalt bringen, endet auch dieser Plan mit einen Fehlschlag....

Title : Lucky Luke 36: Dalton City
Author :
Rating :
ISBN : 9783770438075
ISBN13 : 978-3770438075
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Egmont Comic Collection Auflage 1 5 Juni 2014
Number of Pages : 564 Pages
File Size : 698 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lucky Luke 36: Dalton City Reviews

  • Matthias van der Linde
    2019-08-29 23:02

    Band 36 (Neuauflage des ursprünglichen Band 1) beginnt im Desperado-Ort Fenton Town. Es wird dem Leser eine verdorbene Kleinstadt voller Kriminalität und Glücksspiel in Texas vorgestellt – eben ein Ort für Desperados, wo diese ihr unredlich erworbenes Geld verprassen können. Die Drinks waren gepanscht, das Essen schlecht, das Klavier verstimmt und das Glücksspiel manipuliert. Der Leichenbestatter verdiente auch sehr gut. Der Ort wird von dem kriminellen Dean Fenton kontrolliert, der alle bisherigen Sherrffs aus der Stadt jagen liess.Bis ein armer einsamer Cowboy, der weit weg von zuhause ist, von der Regierung nach Fenton Town geschickt wird. Binnen weniger Momente ist Lucky Luke der Sheriff der Stadt, der sich durchzusetzen weiss. Dean Fenton wird verhaftet, der Saloon halb verbrannt und die übrigen Desperados verlassen fluchtartig Fenton Town. Der Ort wird zur Geisterstadt und Fenton zu Gefängnis verurteilt – und genau zu dem Gefängnis gebracht, wo auch die Daltons einsitzen.Im Gefängnis erfahren Joe, Jack, William und Averell Dalton vom schwelgenden Dean Fenton, wie er seine Stadt betrieben hat und wo diese war. Durch einen Kommunikationsfehler wird unmittelbar darauf Joe Dalton anstelle von Joe Milton wegen guter Führung vom Gouverneur von Texas begnadigt. Joe befreit in der folgenden Nacht seine Brüder und sie machen sich sofort auf, sich Fenton Town unter den Nagel zu reissen und Dalton City zu gründen. Der trottelige Gefängnishund Rantanplan findet die Daltons auf deren Weg und schliesst sich ihnen an.Lucky Luke wird beauftragt, die Daltons wieder einzufangen und macht sich seiner Eingebung folgend auf, Fenton Town zu besuchen. Er findet Dalton City vor, welches gerade von den Daltons mit dem Saloon wieder in Betrieb genommen wird – mit Averell als Koch, dessen Mahlzeiten jeder ausser Rantanplan ungeniessbar findet. Lucky Luke wird durch Rantanplans Ungeschicktheit von den Daltons gefangen genommen. Aber anstatt ihn sofort zu töten, soll der arme einsame Cowboy zuerst den Daltons helfen, Dalton City wieder zum Leben zu erwecken. Er testet die Daltons auf Mahlzeitenbewirtung, Musik und Tanz im Saloon, Pferdeversorgung und Hotellogie...Lucky Luke ist in Höchstform, die Daltons auszutricksen. Die Zeichnungen sind großartig, die Story logisch und kurzweilig und die Gags sehr unterhaltsam. Ein typischer Lucky-Luke-Dalton-Comic, wie die Fans ihn lieben.