Read Psychotherapie-Leichtfaden: Schwierige Situationen professionell meistern by Claudia Christ Online

psychotherapie-leichtfaden-schwierige-situationen-professionell-meistern

Wo die meisten Lehrb cher aufh ren setzt dieses Praxisbuch an Psychotherapeuten erhalten einen schulen bergreifenden und komprimierten berblick ber das praktische Vorgehen in kniffligen therapeutischen Situationen Mit Hilfe einer 5 Blick Brille zeigen die erfahrenen Supervisoren, Psychotherapeuten und Coaches, wie man professionell mit solchen Stolpersteinen umgehen kann Blickwinkel Patient Wie handeln, wenn der Patient st ndig zu sp t kommt, sich als Opfer f hlt, den Therapeuten versucht zu manipulieren Was steht hinter der Szene Welcher soziokulturelle Hintergrund ist mitzudenken Blickwinkel Therapeut Wie viel darf ich von mir selbst preisgeben Welche konkreten Grenzen darf ich setzen Was ist zu beachten, wenn ich in den Urlaub gehe Was ist meine Haltung Blickwinkel Methodik Wie lassen sich die Techniken unterschiedlicher Schulen situativ integrieren Welches Grundlagenwissen ist wichtig Blickwinkel Reflexion Welche selbst reflexiven Anteile sind notwendig, um therapeutisch klar arbeiten zu k nnen Blickwinkel Existenz Wie gelingt Begleitung, wenn bei existentiellen Themen wie z.B schwere Krankheit, akute Krise, Sinnfragen die psychotherapeutische Methodik in den Hintergrund treten muss Exemplarische Fallbeispiele erleichtern den Transfer in den therapeutischen Alltag, und die supervisorische Perspektive in den einzelnen Kapiteln zeigt dem Leser einen konstruktiven Zugang auf Die verschiedenen Behandlungslei ch tf den ergeben somit ein tragf higes Seil, das sicher durch allgemeine und spezielle Therapiesituationen f hrt.KEYWORDSPsychotherapie, Therapiesituationen, schwierige Therapiesituationen, Beratung, Supervision, Gespr chssituationen, Patiententypen, Therapietechniken, Selbststudium, Selbstreflexion, Patientenbeispiele, Therapieziel, Resilienz, humanistische Therapie, humanistischer Ansatz, Ressourcen, Praxisbuch Therapie, Praxisbuch Therapeuten, Therapieleitfaden, soziokultureller Hintergrund, Existentielle Fragen, effektiv behandeln...

Title : Psychotherapie-Leichtfaden: Schwierige Situationen professionell meistern
Author :
Rating :
ISBN : 3794530705
ISBN13 : 978-3794530700
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Schattauer Auflage 1 1 Juni 2015
Number of Pages : 352 Seiten
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Psychotherapie-Leichtfaden: Schwierige Situationen professionell meistern Reviews

  • L. Wilking
    2019-09-07 02:54

    Dieser Leichtfaden liegt nicht nur aufgrund seiner 340 Seiten spürbar in der Hand, auch der Inhalt ist gewichtig. Dennoch wird man als Leser in den beiden Teilen des Buches richtiggehend in Bann gezogen.Die Autoren wissen wovon sie schreiben und stellen im ersten Teil aktuelle psychologische, medizinische und psychotherapeutische Grundlagen für die Behandlung vor. Aufs Wesentliche fokussiert und in gut nachvollziehbarer Sprache findet sich hier ein richtiges Kompendium. „Das gehört auf jeden Schreibtisch“, so der Verlag am Klappentext, kann nur bestätigt werden!In den folgenden Fallbeispielen liegt zusätzlich der „Schatz“ dieses Buches. Mittels literarisch formulierter Skizzen gibt das Autorenpaar tatsächlich Einblick in ihr praktisches Tun. Dies allerdings nicht als persönliche Statements, sondern vielmehr durchstrukturiert, in eine wiederholte Gliederung gebracht und jeweils im Bezug zum wissenschaftlichen Background. Zwei Ordnungsebenen ziehen sich durch diesen Buchteil: Jeder der Behandlungsfälle wird ausdifferenziert in die „Perspektive Patient“, „Perspektive Therapeut“ und „Perspektive Methode“. U.a. entwerfen die Autoren eine Tabelle „Auf einen Blick“ in der für jeden Patienten der Bezug zum Theorieteil hergestellt wird. Sehr ungewöhnlich für ein Lehrbuch fragen Christ / Mitterlehner auch zurück, was es für den Therapeuten heißt, mit dem jeweiligen Patienten zu arbeiten. Therapeutische Haltung, methodisches und praxisrelevantes Knowhow und Verantwortung wird versucht zu ergründen. In der 3. Perspektive (Methode) wird von den Autoren über jeglichen Schulenstreit hinweg theoretisches Verständnis dem besseren Verständnis des Patienten und der Reflexion des Therapieprozesses untergeordnet.Ordnungsmöglichkeiten für die Patientenbeispiele hätte es viele gegeben. Auch hier wählen die Autoren einen eigenen Weg und kreieren Bedeutsames: Nicht Problemsituation, Störungsbild, Diagnose, Alphanumerische Reihung, Fragestellung oder Verfahren werden zum Ordnungsschema, sondern unterschiedliche Lebensthemen. Alter, Soziale Einbindung, kultureller Hintergrund, fehlende Anerkennung in der Lebensgeschichte, Einschränkungen in der körperlichen Gesundheit, Verlusterfahrungen, Traumafolgen oder Sinnkrisen. All das wird für das Verständnis der einzelnen Patienten ausführlich dargestellt.Die unterschiedlichen Patientenbeispiele aus Psychotherapie, Psychosomatik und KJP werden untermauert mit einem Fundus von aktueller und relevanter Referenzliteratur. Jeder Fall wird dadurch bezogen auf die jeweilige Problemstellung fast zum Lehrbuchartikel.Insgesamt ein mutiges Buch, ein „persönliches“ Fachbuch; ein Buch, das nicht um modische Aufmerksamkeit heischt, sondern durch Lebendigkeit und Aussagekraft besticht. Ein Leitfaden!

  • Amazon Kunde
    2019-08-28 00:43

    Die Darstellung relevanter theoretischer Modelle zur aktuellen Psychotherapie und die Ausarbeitung unzähliger Fallbeispiele vermitteln eigentlich schon genug Inhalt. Wer jedoch Lust hat, dieses Buch wirklich durchzuarbeiten und die sinnvoll gewählte Referenzliteratur zu den einzelnen Abschnitten zu studieren, findet themenbezogen relevante Literatur bis zum Erscheinungsjahr 2016 und unzählige Studienergebnisse. Dieser Leser findet Perspektiven erweiternde Hinweise aus der Philosophie und der Soziologie. Psychologien und Psychotherapeutische Ansätze werden ebenso wie aktuelle Zeitschriftenbeiträge bezogen auf das jeweilige Thema des Kapitels ausgeführt. Wenn es dem Verständnis eines Patienten dient, scheuen die Autoren auch nicht zurück, einen Literaturhinweis auf Fachliteratur zu einer Autormarke zu machen. Wie gesagt, dieses Buch ist wie ein Tor zu einer Bibliothek.

  • S.J.
    2019-09-02 02:47

    Den Therapieprozess als Wanderweg zu verstehen – keine neue Überlegung – aber von den Autoren toll entwickelt. Welche Ressourcen hat der Patient auf seinem Lebensweg erworben, welche Belastungen haben den Weg geprägt und vor allem, welche Rolle wird mir als Therapeut für den kommenden Abschnitt zugeteilt? Durchdekliniert an 36 Fallbeispielen begann der Transfer für die eigene therapeutische Arbeit schon beim Lesen.Das zweite entwickelt Bild ist für mich in diesem Kontext völlig neu und kühn! Die Autoren schildern den Streit aus der Wagner-Oper „Meistersinger“ und vertiefen die dort entwickelte Frage nach der „richtigen“ Technik. Assoziationen zu Fachdiskussionen um Interventionstechniken, Krankheitslehre, Anerkennung, Richtlinie werden kurz angestoßen. Nach einem inhaltlichen Bogen über spannende 340 Seiten wird im Schlusswort nochmals zusammenfassend deutlich was die Autoren unter „Meisterschaft“ als Psychotherapeut meinen. Nicht des eigenen Ansehens willen, sondern der Verantwortung gegenüber dem Patienten geschuldet. – Sofort ein zweites Mal lesen….