Read Es war einmal ein Palästina: Juden und Araber vor der Staatsgründung Israels by Tom Segev Online

es-war-einmal-ein-palstina-juden-und-araber-vor-der-staatsgrndung-israels

KURZTEXT Segev zeichnet die Entstehung zweier Nationalbewegungen nach, ihren unaufhaltsamen Weg in die gewaltsame Konfrontation und kommt zu einer radikalen Neubewertung der britischen Mandatsmacht Anstatt pro arabisch, wie gemeinhin angenommen, h tten die Briten tats chlich konsequent prozionistisch gehandelt aus der antisemitischen berzeugung heraus, die Juden drehten das Rad der Geschichte Pflichtlekt re f r jeden, der sich f r Vergangenheit und Zukunft des Nahen Ostens interessiert San Francisco Chronicle Dies ist zweifellos das Standardwerk ber die Vorgeschichte des israelischen Staates Omer Bartov, The New York Times Book Review Scharf, gekonnt Segev wei , wie man eine Geschichte fesselnd erz hlt Anita Shapiro...

Title : Es war einmal ein Palästina: Juden und Araber vor der Staatsgründung Israels
Author :
Rating :
ISBN : 388680805X
ISBN13 : 978-3886808052
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Siedler, W J 23 September 2005
Number of Pages : 174 Pages
File Size : 997 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Es war einmal ein Palästina: Juden und Araber vor der Staatsgründung Israels Reviews

  • Schlesinger
    2019-09-20 02:42

    Hochkomplexer und hochspannender Bericht über die Jahre vor der Staatsgründung. Die Personalisierung durch sorgfältig recherchierte Einzelschicksale macht den ganzen Prozess anschaulich. Leicht verliert man jedoch den Überblick. Ein paar Karten und Jahrestabellen mehr hätten dem Buch nicht geschadet.Sehr empfehlenswerte Lektüre.

  • Bernd Picker
    2019-10-13 03:27

    Die Subheadline "Juden und Araber vor der Staatsgründung" suggeriert, dass es Tom Segev um das Verhältnis beider Völker mit- und zueinander ginge. Dies ist nicht der Fall. Der Autor beschreibt das Verhältnis von Juden und Arabern zu der damaligen Mandatsmacht Grossbritannien. Dies tut er allerdings sehr interessant und erstaunlich Objektiv. Das Buch ist als Ergänzungsliteratur zu verstehen und für Leser, die sich erstmals mit der Nahostproblematik auseinandersetzen vollständig ungeeignet.Darüberhinaus widerspricht sich Segev mehr als einmal selbst und reiht Aussagen aneinander deren Zusammenhang wohl nur der Autor selbst kennt.Wer sich also bereits mit der Geschichte Israels auseinandergesetzt hat und nun auf der Suche nach weiteren Detailinformationen ist, sollte hier zugreifen. Einsteiger sollten die Finger von diesem Buch lassen.