Read Captain Future 1: Der Sternenkaiser by Edmond Hamilton Online

captain-future-1-der-sternenkaiser

James Carthew, Prsident der Erdregierung, ist verzweifelt Durch einen Agenten erfhrt er, dass auf dem Jupiter ein Verbrecher sein Unwesen treibt, der sich selbst Sternenkaiser nennt und seine Gegner in Affenwesen zurckverwandelt Carthew ruft Captain Future zuhilfe und bittet ihn, sich an Bord der Komet zu begeben und zum Jupiter zu fliegen Doch auf Curt Newton und seine Freunde lauert in den Tiefen des Weltraums eine entsetzliche Gefahr Der Roman Captain Future and the Space Emperor ist im Winter 1940 in dem Magazin Captain Future Wizard of Science erschienen Er wird hier, erstmals auf Deutsch, mit smtlichen Illustrationen und allen zur Serie gehrigen Materialien der Originalausgabe vorgelegt.Wie schon bei den beiden Bnden mit den Verschollenen Abenteuern von Captain Future, Die Rckkehr von Captain Future und Der Tod von Captain Future, hat es sich die vorliegende Neuausgabe zum Ziel gesetzt, Edmond Hamilton als Klassiker der Science Fiction ernst zu nehmen Alle Texte werden vollstndig und mit grtmglicher Werktreue ins Deutsche bertragen.Deutsche ErstausgabeIns Deutsche bertragen von Frauke LengermannMit einem Gruwort von Dietmar Dath...

Title : Captain Future 1: Der Sternenkaiser
Author :
Rating :
ISBN : B007JCIAHC
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Golkonda Verlag Auflage Neu bersetzung 11 M rz 2012
Number of Pages : 205 Pages
File Size : 581 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Captain Future 1: Der Sternenkaiser Reviews

  • Thorsten69
    2019-10-04 04:32

    Geschrieben in den 1940er Jahren ist es nicht verwunderlich, dass im Buch die Planeten Jupiter, Merkur und Pluto von Menschen kolonisiert und besiedelt wurden. Es gibt dort auch einheimische Wesen, die friedlich mit den Menschen zusammen leben. Auch manche fortschrittliche Technologien des letzten Jahrhundert werden exzessiv benutzt, wie atomar betriebene Armbanduhren oder Protonenpistolen. Nun ja, das ist - wie wir heute wissen - wissenschaftlich nicht ganz korrekt! Also muss man innerlich z. B. einfach den Planetennamen Jupiter gegen Proxima Centauri tauschen oder das Wort Televisor z. B. gegen Smartphone und die Faszination wird nicht getrübt.Die Story des Buches bzw. der Bücher ist schnell erzählt: Ein Beschützer, in Form von Curtis Newton, alias Captain Future, hat es sich zur Aufgabe gemacht die menschliche Zivilisation gegen Verbrecher zu beschützen... Im Buch "Der Sternenkaiser" ist die Bedrohung eine Seuche vom Jupiter, die die Menschen zurückverwandelt in ihre evolutionären Vorfahren: Affen. Als letzte Möglichkeit der Lage Herr zu werden, wird Captain Future zum Jupiter entsandt und deckt dort eine Verschwörung auf...Die Handlung des Buches ist gradlinig und ohne Längen, sie ist Spannend und hat die ein oder andere ungeahnte Wendung. Der Schreibstil ist einfach gehalten und gut lesbar. Spezifisches Wissen und technische Errungenschaften werden hinlänglich, oft sogar glaubwürdig, erklärt - anderes sollte man mit Humor hinnehmen. Es ist zudem eine sehr hübsch aufbereitete Neuübersetzung und beinhaltet einige Bebilderungen in Form von SW-Zeichnungen. Wer die Animations-TV-Serie aus den 1980er kennt, wird die Handlung in den Episoden "Der Herrscher von Megara" wiederfinden. Insgesamt ein schöne, kurzweilige Unterhaltung mit Empfehlung für ältere Kinder, Jugendliche, jung gebliebene und Fans.Kritikpunkt: Bezogen aber auf die Länge von nicht einmal 200 Seiten ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, milde ausgedrückt, doch etwas kritisch. Nimmt man hinzu, dass es sich hier um einen über 70 Jahre alten Stoff handelt, der ursprünglich als Zeitschrift- bzw. Groschenroman veröffentlich wurde und (zumindest in der eBook-Version) ausfallend viel Werbeanhang anbei gelegt wurde, würde ich was Wort "schlecht" benutzen. Jeder Leser muss selbst wissen, ob er 10 Euro für nur wenige Stunden Lesespass ausgibt.

  • DigiManiac
    2019-10-12 08:35

    Als die Serie in den 80ern im TV lief war ich sofort fasziniert. Nach nun über 30 Jahren wollte ich auch die literarische Vorlage lesen, die nun auch schon über 70 Jahre auf dem Buckel hat. Als Fan alter SiFi-Filme liebe ich die Ideen und Utopien, die man in der ersten Hälfte des 20. Jarhunderts hatte, sprich, wie man sich die Zukunft damals vorgestellt hat.Ich wurde nicht enttäuscht und kam voll auf meine Kosten.Wer Flash Gordon, Buck Rogers, oder die Filme von Jack Arnold mag, wird diesen Roman ebenfalls mögen. Wer allerdings nur auf mit CGI-Effekten gespickte Blockbuster steht wird sich hiermit langweilen.PS: Diese Space Opera inspirierte u. a. George Lukas und Gene Rodenberry.

  • Tom Dorsey
    2019-10-07 02:42

    wer aber die alten Bastei-Captain Future Tbs hat, kann auf diese Reihe in weiten Bereichen verzichten. Die Abbildungen sind nicht so markant wie erwartet, das Titelbild ist ein vergrößerter Ausschnitt des Originals. Die sonstigen "Beigaben" wie die Informationsseiten des Originalmagazins sind eben "halt dabei".Ich werde mir die Reihe nicht zulegen.

  • Elendriel
    2019-09-24 05:27

    Ich bin herzlich erfreut über den Sternenkaiser. Der ganze Roman ist mehr in Richtung phantastischer Abenteueroman zu sehen und nicht als hardcore SF. Aber genau dass macht es aus, diesen Roman zu lesen. Die ganze Unbeschwertheit der damaligen Zeit spiegelt sich in den Zeilen wieder. Die fünf Sterne sind vollkommen verdient.

  • Volchert, Mel
    2019-10-16 09:42

    Dieses Buch ist wunderbar. Es gibt uns die Möglichkeit in eine Zukunft zu reisen und dort an der Seite von Cpt. Future die Schurken des Sonnensystems zu bekämpfen. Curtis Newton so Cpt Futures ziviler Name ist aber nur eine Person in der GEschichte. GREG und OTHO sind so wunderbar so unglaublich. Lesen und entspannen: nächster Halt: Mond, Krater Tychon.

  • Ein Kunde
    2019-10-06 07:32

    War von der Fernsehserie als Kind von den Abenteuern von Captain Future begeistert. Wer die Serie mag, wird auch dieses Buch gern lesen.