Read Purpurne Rache: Thriller by Jean-Christophe Grangé Online

purpurne-rache-thriller

Grgoire Morvan, graue Eminenz des franzsischen Innenministeriums, war in den Siebzigerjahren mit lukrativen Geschften im Kongo erfolgreich Und er hat dort den berchtigten Killer Homme Clou gefasst, der seinerzeit einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordet hat Als an einer bretonischen Militrschule ein Toter gefunden wird, dessen grausame Entstellung dem Modus operandi des Homme Clou hnelt, und Morvans Familie akut bedroht wird, muss er sich mit allen Mitteln den Schatten einer Vergangenheit stellen, die niemals aufgehrt hat, nach Blut zu drsten ...

Title : Purpurne Rache: Thriller
Author :
Rating :
ISBN : B01F5T7ZRG
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Bastei Entertainment Auflage 2 11 November 2016
Number of Pages : 481 Pages
File Size : 562 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Purpurne Rache: Thriller Reviews

  • Christian Feichtinger
    2019-09-07 04:38

    Eigentlich sollte man schon auf Grund des deutschen Titels "Purpurne Rache" vorsichtig sein; zu offensichtlich ist der vollkommen deplatzierte Hinweis auf "Die purpurnen Flüsse". Damit sollte der Verkauf eines schwachen Romans gepusht werden, was hoffentlich nicht gelungen ist.Ich habe das Buch im Rahmen einer Kindle-Aktion erworben, da ich an sich ein Grange-fan bin. Dieser Roman ist allerdings wirklich schwach, künstlich in die Länge geschrieben und hat noch dazu ein Open-End, was eine Fortsetzung befürchten lässt.Hände weg - der zweite Stern, weil ich es nicht übers Herz bringe, Grange nur einen Stern zu geben.

  • AMi
    2019-09-17 04:49

    Ich habe so ziemlich alles von Grangé verzehrt. Vieles als Hörbuch fand ich unglaublich spannend.Dieses Buch hier zieht sich sehr in die Länge und das Finale ist dann relativ flach ausgearbeitet. Mich persönlich nerven dann auch Ortsangaben z.B. von Pariser Straßen oder Stadtteilen, die ich einfach nicht kenne und von daher müsste ich schon Google-Maps befragen, damit die Angaben irgendeinen Bezug bekommen.Dennoch gefällt das Buch und die Geschichte ist wie immer ein wenig gruselig und absurd gewalttätig.

  • Günter Molderings
    2019-09-03 02:57

    Ich hätte nie erwartet, dass ein Buch über 760 Seiten Spannung erhalten kann, dieses Buch schafft es! Ein überragender Thriller, zudem eingebettet in eine dramatische Familiengeschichte. Grangé ist für mich das Maß aller Dinge, was gut recherchierte, spannungsgeladene und außergewöhnliche Thriller anbelangt. Der Schreibstil ist zudem brillant und anspruchsvoll, ein wenig störend die vielen grammatikalischen Versäumnisse des Lektorats. Trotzdem 5 Sterne !!!

  • Roland Etzel
    2019-09-06 04:41

    Grange fesselt, Grange begeistert, man muss sich die Zeit nehmen, das ist kein Buch zum ab und zu ein paar Seiten lesen. Aber wie immer bei Grange, baut sich die Story langsam auf und überrascht dann am Ende doch noch. Absolut zu empfehlen für Leseratten.

  • Ralf
    2019-09-18 02:55

    Ein spannender Thriller von Jean-Christophe Grange. Wer seine anderen wie "Der Flug der Störche" Das Schwarze Blut" usw. mag dem gefällt auchdieser.

  • Schnickschnack
    2019-08-18 00:58

    War gutes Hörbuch, eben typisch Grange. Gut erzählt, Top-Sprecher - rundum zufrieden.Habe auch andere Rezensionen hierüber gelesen, kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber jeder hat eben andere Highlights.

  • Andree Ziebell
    2019-09-07 06:55

    ich bin sehr zufrieden

  • T. Renzer
    2019-08-23 22:40

    Der Clan der Morvans hat es in sich. Da ist das Oberhaupt Gregoire, ein Koloss von siebenundsechzig Jahren der in einschlägigen Kreisen als der einflussreichste und diskreteste Polizist Frankreichs gilt. In Zaire hat er damals allein den sogenannten „Nagelmann“ – einen Serienkiller – dingfest gemacht. Aber nicht nur daheim ist er ein Despot der seine Frau Maggie schlägt und erniedrigend behandelt, auch im Dienst zieht er immer noch vor und hinter den Kulissen die Strippen. Dann ist da Erwan, ältester Sohn und ebenfalls Polizist. Er hat Karriere beim Polizeidienst gemacht, steht aber trotzdem unter der Fuchtel des Alten. So wie sein jüngerer Bruder Loic. Einst dem Alkohol verfallen und dadurch dem Tode näher als dem Leben. Heute kommt er ohne Alkohol aus, verfällt aber immer mehr dem Kokain. Erwan versucht Loics Kinder Milla und Lorenzo soweit zu schützen dass diese nichts davon mitbekommen. Schließlich ist da noch Nesthäkchen Gaelle, die schon früh lernte ohne das Geld des Vaters auszukommen, heute aber auf den Strich geht um ihren Lebensstil zu finanzieren.Im Finistere nahe dem Örtchen Kaerverec findet auf einem Militärstützpunkt mit Flugschülern eine Mutprobe statt. Für den zweiundzwanzigjährigen Wissa Sawiris aus Le Mans endet diese leider tödlich. Auf der Insel Sirling werdend nach einem Testbombardement seine Überreste gefunden. Gregoire Morvan entsendet seinen Sohn um die Hintergründe des Todesfalles aufzudecken. Was als aus dem Ruder gelaufene Mutprobe beginnt entwickelt sich zu einem handfesten Mordfall: Wissa Sawiris wurde vor seinem Tod gefoltert, im wurden Nägel unter die Haut getrieben, der Schädel rasiert, die Bauchhöhle geöffnet und Organe entnommen. Schließlich platzierte der Mörder Haare und Stücke von Fingernägeln einer zweiten Person in der Leiche. Admiral di Greco macht sich verdächtig. Er stand mit dem Flugschüler Sawiris in Verbindung. Di Greco entzieht sich allerdings der Befragung indem er sich eine Kugel durch den Kopf jagt. Auf dem Schreibtisch hinterlässt er einen Zettel mit dem Wort Lontano.In Paris wird Loic ein Päckchen zugestellt. Es enthält eine abgeschnittene Rinderzunge und eine Drohung. Loic ist sich nicht sicher, ob die Drohung gegen ihn oder seinen Vater gerichtet ist. Auf dem Aktienmarkt tut sich was. Es werden Aktien der Firma Coltano gekauft. Gregoire Morvan hält 16% der Anteile von Coltano. Es könnte sich um eine feindliche Übernahme handeln. Zusätzlich zu diesen Problemen schüttelt Tochter Gaelle ihre Bewacher ab und verschwindet. Dann wird die Leiche einer Frau gefunden. Sie heißt Anne Simoni, arbeitet bei der KFZ-Stelle der Polizei und ist mit Gregoire Morvan bekannt. Ihre Körper ist mit hunderten Nägeln gespickt, in den Augäpfeln stecken Spiegelscherben. Bei der Bergung stellen die Polizisten fest, dass die Bauchdecke geöffnet wurde, Organe entfernt und dafür Haare und Fingernägel hinterlassen wurden. Gregoire Morvan kennt dieses Vorgehen von früher – in Zaire – vom Nagelmann, den er dingfest machte. Für Morvan stehen drei Dinge fest: Das Ungeheuer ist zurück, es hat mit seiner Vergangenheit zu tun und es geht gegen ihn persönlich!Wie die Ermittlungen nimmt auch das Buch Fahrt auf. Jede Menge Verdächtige, die undurchschaubare Vergangenheit Gregoire Morvans, der Nagelmann, der der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein scheint, Ermittlungen im SM Milieu sowie die inneren Spannungen der zerrütteten Familie liefern genügend Stoff für ein spannendes Buch. Ermittler Erwan kommt dem nicht nur seiner Schwägerin näher sondern auch der Lösung des Falles. Grangé schafft es gar, am Ende noch eine Überraschung für uns Leser übrig zu haben. PURPURNE RACHE ist endlich wieder ein spannendes Werk von Grangé und bekommt von mir 4 Sterne. Dass jede Menge Fragen am Ende des Buches offen bleiben macht nichts, denn bald wird der Nachfolgeband erscheinen, dem ich schon entgegen fiebere.Für Thriller Fans ist PURPURNE RACHE ein Muß!